Acht Kinder in Kampfhandlungen in Myanmar am Wochenende gestorben – DER STANDARD

Acht Kinder in Kampfhandlungen in Myanmar am Wochenende gestorben - DER STANDARD

Schutzsuchende wurden in einem Kloster bombardiert. Seit Februar 2021 sind fast 400 Buben und Mädchen von der Armee getötet worden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.